• Du suchst Informationen zu Schermaschinen für Katzen? Dann bist du hier genau richtig! Neben den Topmodellen und Testsieger unseres Schermaschinen-Tests für Katzen findest du auch noch hilfreiche Tipps und Tricks für das Scheren von Katzen. Bitte beachte, dass ich als privater Katzenliebhaber und -besitzer nicht alle auf den Markt erhältlichen Schermaschinen selbst testen kann. Ebenso sind die Tests nicht so ausführlich und objektiv, wie beispielsweise bei einer Stiftung Warentest. Dennoch hoffe ich, dass die Vorstellungen der einzelnen Schermaschine dir beim Kauf behilflich sein werden.

Katzenschermaschinen Testsieger in der Übersicht

Leistungssieger
Preisleistungssieger
Preissieger
Modell
MOSER max 45 Schermaschine
MOSER max 45 Schermaschine
Wahl Animal Show Pro Tierhaarschneider
Wahl Animal Show Pro Tierhaarschneider
Camry CR 2821 Tierhaarschneider
Camry CR 2821 Tierhaarschneider
Leistung
45 Watt
20 Watt
35 Watt
Schnitt-
geschwindigkeit
ca. 2400/3000 Umdrehungen/min (2 Leistungsstufen)
ca. 6.000 Umdrehungen/min.
ca. 5.800 Umdrehungen/min.
Gewicht
ca. 450 g
ca. 450 g
ca. 570 g
Merkmale
2-Speed-System mit zwei Leistungsstufen, vibrationsarm durch Schwingungsdämpfung, enorme Durchzugskraft durch bewährte Motorentechnologie
Netzbetriebene Tierschermaschine mit präzisionsgeschliffenem, selbstschärfendem Schneidsatz aus gehärtetem Spezialstahl und variabler Schnittlängenverstellung von 1-3,5mm, geräuscharmes Arbeiten, für Gesicht, Pfoten und Ganzkörperschur geeignet, einfache Schnittlängenverstellung
Titanium Kopf inkl. Ersatzakku, Betrieb ist im Akku oder Netzbetrieb möglich (Akkubetrieb bis zu 40 Minuten), Geräuscharm für empfindliche Tiere / + 4 Aufsätze (3, 6, 9, 12 mm) mit 5 verschiedenen Einstellungen für 25 Schnittlängen
Kabellos
Preis ca.
Preis aktuell
nicht verfgbar.
Preis aktuell
nicht verfgbar.
Preis aktuell
nicht verfgbar.
Bei Amazon kaufen
Mehr Infos
Mehr Infos
Mehr Infos


Katzenschermaschinen Test 2016/2017

Nachfolgend findet man den genauen Test der Topmodelle in der Zusammenfassung. Mit einem Klick auf den Link nach der kurzen Zusammenfassung kommt man zum ausführlichen Testbericht.



Preis-Leistungssieger: Wahl Animal Show Pro Test

Der Wahl Animal Show Pro Tierhaarschneider ist unser Preis-Leistungssieger geworden, da er mit rund 40 Euro zum Testzeitpunkt relativ günstig zu haben war aber dennoch mit einem guten Scherergebnis zu überzeugen wusste. Erst einmal hervorzuheben ist der große Zubehörumfang, der mit im Preis der Schermaschine mit Inbegriffen ist. Neben vier verschiedenen Aufsteckkämme für Schnittlängen von 3, 10, 13 und 25 Millimetern, beinhaltet der Hartschalenkoffer zusätzlich einen Kamm, eine schere, Klingenöl und Reinigungsbürsten. Mit diesem Haarschneider-Set ist man also schon einmal bestens ausgerüstet. Wie sich die Wahl Animal Show Pro Schermaschine in unserem Test geschlagen hat, das erfährst du auf dieser Testseite.



Katzenschermaschinen Test der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest ist das Institut, wenn es um das Thema Tests geht. Um Sie möglichst umfassend zu informieren, habe ich deshalb auch bei der Stiftung Warentest geschaut, ob man dort einen Test von Schermaschinen für Katzen findet. Zum aktuellen Zeitpunkt (Stand Juni 2017) gab es aber bisher keinen Katzenschermaschinen Test der Stiftung Warentest. Sollte sich das ändern, werde ich die Testergebnisse hier natürlich zusammenfassen und kommentieren.



Tipps und Tricks

Nachfolgend findet man einige Tipps und Tricks rund um Schermaschinen für Katzen. Neben Informationen für den Kauf einer Schermaschine für Katzen findet man hier auch Hilfestellungen für das erste Mal Scheren der eigenen Katze.



Welche Schermaschine für Katzen kaufen?

Jeder der eine Katzenschermaschine kaufen möchte, der sollte die nachfolgenden Tipps auf jeden Fall beachten.


Generell kommt es erst einmal immer darauf an, welche Katzenrasse man überhaupt besitzt. Eine wichtige Rolle für die Wahl der richtigen Schermaschine spielen nämlich die Felleigenschaften der Katze. Insbesondere Langhaarkatzen wie Perser haben besondere Ansprüche bei der Fellpflege. Knoten und Verfilzungen können auch das Scheren für die Katze nicht sehr angenehm machen. Je länger und dichter das Haar umso leistungsfähiger sollte auch die Schermaschine sein.


Neben der Leistungsfähigkeit (die man etwa an der Wattzahl der Schermaschine ablesen kann) spielt auch der Geräuschpegel eine wichtige Rolle beim Kauf einer Schermaschine. Die Maschine ist direkt am Körper der Katze, sodass scheue Tiere Angst vor dem ungewohnten und für sie sehr lauten Geräusch haben können. Unabhängig von der Lautstärke sollte man die Katze erst einmal mit dem Geräusch der Schermaschine vertraut machen und nicht gleich losschneiden. Hier muss man geduldig sein, die Katzen mit einer Hand streicheln und ihnen freundlich zureden. Mit der anderen Hand nähert man sich langsam mit der Schermaschine der Katze und beobachtet ihre Reaktion. Damit sich der Kauf einer Schermaschine nicht als totaler Reinfall entpuppt, da die eigene Katze einfach nicht ruhig auf die Schermaschine reagiert, sollte man schon vor dem Kauf einmal die Reaktion der Katze auf eine Schermaschine prüfen. Dafür kann man beispielsweise beim Tierarzt fragen, ob man eine Schermaschine ausleihen bzw. direkt in der Praxis einen kleine Test durchführen lassen kann. Reagiert eine Katze völlig panisch und ist auch keine Besserung des Verhaltens in Sicht, dann bleibt oft nur eine Schur unter Narkose beim Tierarzt als Alternative (dies ist aber inbesondere für ältere Katze nicht immer unkritisch).



Keinen normalen Bart- oder Haarschneider benutzen

Was man auf jeden Fall nicht machen sollte, ist die Verwendung eines normalen Bart- oder Haarschneider für einen Menschen auch für die Katze zu verwenden. Das Fell der Katze unterscheidet sich grundlegend von den Haaren der Menschen, sodass die Geräte hier schnell an ihre Grenzen stoßen, kaputt gehen und im schlimmsten Fall auch noch sich im dichten Fell verheddern oder Haare ausreisen. Man sollte deshalb nur zu speziellen Tierhaarschneidern bzw. Tierschermaschinen greifen.



Warum werden hier keine Profimaschinen getestet?

Die hier aufgeführten Schermaschinen sind alle eher für den Hausgebrauch einzuordnen - für eine Katze und unregelmäßigen Gebrauch. Profigeräte wie beispielsweise die Schermaschinen von Aesculap dürfen hiermit nicht verglichen werden. Diese Schermaschine richten sich vor allem an Tierärzte oder Katzensalons, die täglich mehrere Katzen scheren. Dementsprechend halten solche Profischermaschine auch für einen viel längeren Zeitraum und machen nicht schon früher schlapp als die hier günstigeren Modelle. Dies hat allerdings auch seinen Preis. Mit Kosten von über 300 Euro lohnen sich solche Schermaschinen für die wenigsten Katzenhalter.



Weitere Tipps für die Fellpflege

Die Schermaschine sollte eigentlich erst dann zum Einsatz kommen, wenn man mit Kamm und Bürste an die Grenzen stößt. Es empfiehlt sich deshalb, dass man (sofern möglich) die Katzen schon in sehr jungen Jahren behutsam an die Fellpflege mit Kamm und Bürste gewöhnt.


Bei Fellplatten und Fellknoten kommt man mit der Bürste meist nicht mehr sehr weit und in diesem Fall sollte zur Schermaschine gegriffen werden, da diese teilweise auch Hautschäden verursachen und zu Schmerzen führen können. Bei sehr verfilztem, feinem Haar sollte man auch zu einem sehr feinen Schneidsatz greifen. Vor dem Scheren mit der Maschine sollte die Verfilzung mit der Schere vorbereitet werden. Das Schneiden regt das Haarwachstum an, sodass das Fell nach dem ersten Schneiden kräftiger wächst und man so evtl. schon wieder etwas früher zur Schermaschine greifen muss als beim ersten Mal.